Gesprächskonzert „Aus der Neuen Welt – und zurück“ - Welturaufführung

25.10.201819:00 UhrGesprächskonzert „Aus der Neuen Welt – und zurück“ - Welturaufführung
Aula C der Heinrich-Hertz-Schule, Grasweg 72-76, 22303 Hamburg

ENGLISH

1938 – vor genau 80 Jahren – fanden die Reichspogromnacht und der Anschluss Österreichs statt. Damals emigrierte der Hamburger Ingolf Dahl von Zürich nach Los Angeles und komponierte das “Rondo” für Klavier vierhändig. Sein Nachlass liegt im Archiv der University of Southern California. Dort entdeckte das Hamburger Klavierduo Friederike Haufe und Volker Ahmels das Manuskript. Nun kehrt Dahls Musik zurück: in die Aula seiner alten Schule, damals Lichtwark-, heute Heinrich-Hertz-Schule, in der er auch seine erste Komposition im Rahmen eines Leistungskurses vorgestellt hat.

Veranstaltung in Kooperation mit der Landeszentrale für politische Bildung und Taste for School e.V

Förderer: Bezirksamt Hamburg-Nord, Landeszentrale für politische Bildung, Weichmann-Stiftung, Taste for School e.V.

Eintritt frei, Spenden erwünscht


Bild von Noten
Rondo für Klavier vierhändig - Notenhandschrift von Ingolf Dahl, 1938 (Foto: M. Springhorn)


Bild von Klavierduo
Klavierduo Haufe-Ahmels – Schlussakkord (Foto: H.-H. Nölke)